Sonntag, 21. Februar 2016

Drohendes "Unheil" und ein Plan B....

....oder doch ein Happy End?!


Gestern 7:45 standen wir pünktlich parat zum hoffentlich letzten Ultraschall. Ich war mächtig aufgeregt und habe einfach mal 679302726 Zeitschriften durchgeblättert und studiert :D Kennt ihr ja bestimmt.
Als es dann soweit war ging alles ganz schnell...rauf auf den Stuhl, Stäbchen rein, Spender sein....nein Spaß :P Es war recht schmerzhaft da ich bereits jetzt einen guten Blähbauch habe und mein Bauch im Normalzustand super flach ist. FRAU Doktor...ja unser crazy Vogel hatte das WE keinen Dienst....versuchte sehr vorsichtig zu sein und schallte Frau Backstein und meine beiden Eierstöcke.
Ergebnis...."Puh wir haben ein sehr knackiges Programm vor uns!"
Beide Seiten min. 12 Eizellen mit Größen von 19mm bis 31!!!!mm...sofort stand fest, Punktion am Montag auf Pole Position! Jetzt der bittere Beigeschmack...ich bin auf dem besten Weg in eine Überstimu incl. Krankenhausaufenthalt sollte eine Schwangerschaft eintreten. Mein Östrogenwert lag bei 7800 und die Ärztin legte uns an Herz sich mit Plan B anzufreunden.
Plan B sieht wir folgt aus:
Punktion am Montag und sofortige Kryo nach Befruchtung. Dann wird 14 Tage gewartet damit meine Eierstöcke und mein Körper zur Ruhe kommen können. Anschließend wird Frau Backstein mit Tabletten aufgebaut und dann kommt der Transfer.
Tja...so die Theorie....in der Praxis muss ich jetzt täglich an die 4-5 Liter trinken um die Hormone zu "spülen" und den Östrogen Wert runter zu treiben. Ich war zwar immer ein guter Wassertrinker aber 4-5 Liter artet echt in Extremsport aus.
Egal! Alles für unser Glück!!!
Gestern Abend um 23:40 gab es dann noch 5000 Einheiten Predal*n. Das war auch so ne Erfahrung mit dem Selbstmischen. Vor sowas habe ich einen riesen Respekt...keine Ahnung warum. Es ist eine Spritze...ich mische Sachen zusammen und drücke es in die geblähte Pocke...gruselig irgendwie. Jetzt ist die Frage, bin ich jetzt direkt umgeschult zur Arzthelferin?! :P
Ah und seit Heute gibt es morgens und abends wieder 2x2 Utro.
Nebenwirkungen im bisherigen Versuch: Seit Stimutag 7 ein permanenter leichter Kopfschmerz, extremer Blähbauch, super krasse empfindliche Nippel (Ja ich weiss, jammern auf hohem Niveau...)


So ich gönne mir jetzt noch nen Liter Wasser! :)


Ich werde berichten wie die Punktion war.


Prost!
❤ Myu

Kommentare:

  1. Eine reiche und erfolgreiche Ernte!
    Wann musst du dich denn entscheiden ob Plan B genommen werden muss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :)
      Das entscheidet morgen der Doc. Wenn der Östrowert nicht gesunken ist, dann wird eingefroren.

      Löschen
  2. Ich drücke die Daumen und denke an dich! ♥

    Klar möchte man den TF am Liebsten immer sofort. Aber damit wäre in deinem Fall ja auch niemandem geholfen. Dir schon gar nicht. Von dem her finde ich die Perspektive mit einfrieren echt super.

    Toi, toi, toi!!

    AntwortenLöschen